Gloomhaven per Video-Chat

Seit schon schon einiger Zeit gehört unsere montägliche Gloomhaven-Runde zu den festen Terminen in meinem Freundeskreis. Bis jetzt haben wir uns dazu immer bei mir getroffen und zusammen gespielt. Im Zuge des Coronavirus mussten wir uns nun natürlich etwas anderes überlegen.

Remote-Gloomhaven aus meiner Sicht
Weiterlesen

Spielaufbewahrung, Teil 3

…und wieder gibt es neue Aufkleber! (Teil 1, Teil 2) Diesmal für Legenden von Andor Teil 3 (Die letzte Hoffnung). Außerdem ist noch ein allgemeiner Aufkleber zu Gloomhaven dabei, und ein Ersatz für Kindom-Builder.

Für Gloomhaven verwenden wir übrigens eine Dokumentenmappe von Amazon Basics um die Spielplanteile zu verstauen. Das funktioniert relativ gut. Der Aufkleber mit dem Gloomhaven-Logo ist für diese Mappe.

Weiterlesen

Spieleaufbewahrung, Teil 2

Ich hatte ja schon vor einiger Zeit schon mal beschrieben, wie ich die Aufbewahrung meiner Spiele optimiert habe. Inzwischen sind wieder ein paar Spiele dazugekommen, und natürlich habe ich auch dafür Aufkleber gebastelt. So sieht dass dann z.B. beim Andor – Verlorene Legenden aus:

Die Aufkleber sind dafür für:

  • Legenden von Andor – Die Reise in den Norden
  • Isle of Skye – Wanderer
  • Legenden von Andor – Verlorene Legenden

Weiterlesen

Essen: SPIEL 2018

Dieses Jahr war ich auf der weltgrößten Messen für Gesellschaftsspiele, der SPIEL’18 in Essen! Überredet haben mich zwei noch ein bisschen mehr Brettspiel-verrückte Freunde, und es war eine tolle Erfahrung! Wir sind so losgefahren, dass wir direkt zum Einlass um 10 Uhr da waren, und es war dort schon gut gefüllt:

Die Messe dauert vier Tage, von Donnerstag bis Sonntag, wir waren am Samstag dort, was sicherlich der vollste Tag war. Die fünf Hallen waren alle gut gefüllt, aber wirklich überfüllt konnte man es nicht nennen. Nun sind Brettspiele natürlich ein Thema, was Zeit braucht. An praktisch jedem Stand konnte man die Spiele auch ausprobieren, doch die Tische waren eigentlich immer besetzt und oft auch schon reserviert. Nächstes Jahr fahren wir vielleicht schon am Freitag hin, dann entzerrt sich das ganz ein wenig.

Das Publikum war erstaunlich international, es waren immer wieder englische Gespräche zu hören, und an allen Ständen wurden Regeln optional ganz selbstverständlich auf Englisch erklärt. Vom Alter her waren vielen Leute in meinem Alter da, gefühlt sehr viele (junge) Paare, aber auch ein paar aus der Altersklasse 40-50. Es gab viele Aktionen, so konnte man sich an vielen Ständen Spiele signieren lassen, u.a. war z.B. Klaus Teuber vor Ort. Gerade die großen Verlage haben auch Promo-Aktionen angeboten, so gab es etwa eine exklusive Andor-Legende am Kosmos-Stand oder ein „Spiel 18“ Carcasonne-Teil. Kosmos hatte sich auch etwas ausgedacht, um Catan zu bewerben: Am Eingang haben wir fünf Aufkleber „Lehm“ erhalten, und mussten die dann mit anderen Besuchern tauschen, bis wir Stein, Lehm, Holz, Schafe und Getreide zusammen hatten. Das war ein bisschen chaotisch, hat aber Spaß gemacht 🙂

Weiterlesen

Spieleaufbewahrung

Inzwischen ist meine Brettspiele-Sammlung hier vor Ort auf ein gar nicht mal so kleines Maß gewachsen (lies: ein Billy-Fach reicht nicht mehr aus). Nun bin ja als Perfektionist bekannt, und das hat sich auch auf meine Spiele-Sammlung ausgeweitet: Früher (sic!) war das mit der Organisation des Spiel-Materials einfach: In der Box war ein Plastik-Einsatz, in dem jedes Teil seinen mehr oder weniger festen Platz hatte. Heute sieht das anders aus: Üblicherweise ist die Box randvoll mit Material, was in Plastiktüten geliefert wird. Meistens liegen gleich noch ein paar leere Tüten bei, damit man ein bisschen sortieren kann. Gut, vielleicht liegt das nicht nur daran, dass Plastikeinsätze teurer sind, sondern auch daran, dass ich inzwischen komplexere Spiele mit mehr Material bevorzuge…

Als Perfektionist gefällt mir diese Art der Aufbewahrung aber gar nicht: Alles fliegt nach dem Auspacken mehr oder weniger lose auf dem Tisch rum, und beim Zusammenpacken landet alles wahllos in einer Tüte die viel zu klein dafür ist. Zumindest, wenn nicht ich zusammenpacke 🙂 Dafür muss eine Lösung her! Hier schon mal ein kleiner Vorgriff, wie es jetzt aussieht:

Weiterlesen

Cubemaps aus Portal-Leveln erstellen (und anderen Source-Spielen)

Ein ganz kurzes Intro: Für das Rendering von reflektierenden Oberflächen braucht man eine Cubemap, was im Wesentlichen 6 Bilder in alle sechs Richtungen sind. Davon gibt es haufenweise welche im Netz, aber man kann auch selber welche aus seinem Lieblingsspiel extrahieren, wenn man unbedingt will. In unserem Fall für ein Uni-Projekt, da schreibe ich hoffentlich auch noch mal was zu.

Ich habe das in Portal getestet, grundsätzlich sollte das aber in allen Source-Spielen funktionieren. Ich gehe mal davon aus, das man grundsätzlich mit der Konsole umgehen kann. Die Grundidee ist, sich per Konsole in alle sechs Richtungen zu drehen, und dann immer einen Screenshot zu machen. Zunächst muss das Spiel in der passenden Auflösung gestartet werden, dazu in Steam unter Eigenschaften diese Startoptionen angeben:


-windowed -width 1024 -height 1024

Weiterlesen

Portal Stories: Mel

Ab und zu nimmt das Leben seltsame Wege: Vor einiger Zeit bekam ich per Mail das Angebot, drei Ausgaben einer Computer-Zeitung meiner Wahl zu bekommen, so ganz ohne Verpflichtungen, natürlich in der Hoffnung, hier einen Backlink zu bekommen. Ich würde ja auch gerne einen setzen, aber leider ist die Mail von der freundlichen Dame bei netcups Serverausfall mit verloren gegangen…

EDIT: Praktischerweise hat sie sich noch mal gemeldet, also gibt es jetzt auch den verdienten Link zur Seite für Zeitschriften Abos.

Naja, ich habe mich auf jeden Fall für die PC Games entschieden, das war die Zeitung, die mich noch am ehesten interessierte. Und siehe da: In gleich der ersten Ausgabe wurde über Portal Stories: Mel berichtet, einen kostenlosen Mod für Portal 2, der sehr gut sein sollte. Da habe ich natürlich nicht lange gezögert, und ihn gleich Mal ausprobiert.

Weiterlesen

RollerCoasterTycoon Deluxe unter Windows 8.1 spielen

RollerCoasterTycoon… Ein Spiel, in das damals viel Zeit geflossen ist 🙂

Irgendwie wollte ich es jetzt mal wieder spielen, und da es auf Steam die Deluxe Version mit beiden Erweiterungen (die ich noch nie gespielt hatte) für 6€ gab, musst ich zuschlagen… Leider ist das Spiel ja nun schon „etwas“ älter (Baujahr 1999), und meine Hoffnung, dass Steam das Spiel entsprechend gepatcht hat, wurden leider nicht erfüllt.

Ergebnis: Das Spiel startet, läuft aber nur im Fenster-Modus. Wenn ich in den Einstellungen den Vollbildmodus aktiviere, bleibt es im Fenstermodus und zeigt interessante Grafikfehler. Aber dafür hat Windows ja den Kompatibilitätsmodus, oder? Das Spiel liegt im SteamApps-Ordner, und lässt sich über die RCT.exe auch problemlos ohne Steam starten. Mit Kompatibilitätsmodus für Windows 98 läuft es auch wunderbar im Vollbildmodus!

Was dann leider nicht mehr klappt: Das Laden von gespeicherten Spielen. Interessanterweise klappt das Speichern ohne Probleme… Beim Klick auf „Spiel laden“ verabschiedet sich das Spiel aber einfach kommentarlos. Das Problem ist nach ein bisschen Recherche wohl an den „modernen“ Dateiauswahl-Dialogen zu suchen, mit denen das Spiel nicht so wirklich klarkommt. (Ich erinnere mich noch wage an sehr kaputt aussehende Windows-XP-Dialoge, die aber damals noch funktionierten.)

Weiterlesen