Neues Projekt: Ein 8x8x8 LED-Cube

Ich hab ein neues Bastel-Projekt: Ein 8x8x8 LED Cube!

Wie soetwas ausseht kann zeigt dieses Video:

Meiner ist noch nicht ganz so weit ­čÖé

Ich habe erst Mal eine Menge Teile bei Reichelt und Conrad bestellt, und mich dabei an diese unglaublich detaillierte Anleitung gehalten. Leider hatte Reichelt nicht alles, und wollte f├╝r LEDs zwei Cent/LED mehr, daher die Bestellung bei Conrad. Das Paket von Reichelt wurde noch am gleichen Tag abgeschickt, und kam an, bevor Conrad auch noch best├Ątigt hatte, das Paket abgeschickt zu haben ­čÖü Daneben ist es nicht so eine gute Idee, 530 LEDs in einen offenen Beutel zu verschicken ­čśë

Naja, jetzt geht es erst Mal los, die ganzen LEDs zusammenzul├Âten. Dazu habe ich erst Mal eine Vorlage aus Holz gebaut:

IMGP2032Ehrlich gesagt: Arbeit x 64 = wirklich viel Arbeit. Naja, wir machen das ja zum Spa├č…

Ich werde jetzt erst Mal anfangen die Hardware zu realisieren (also den Cube), nebenbei laufen schon Recherchen zu der Software. Vielleicht als Teaser: ATmega 644, soll ├╝ber Arduino laufen (aber wird nicht offiziell unterst├╝tzt), als ISP zum Bootloader brennen soll mein NIBObee dienen, die LEDs werden ├╝ber Latches angesteuert, die eigentlich bei dem Strom hoffnungslos durchbrennen m├╝ssten. Laut der Anleitung klappt das aber…

BTW: Warum ein LED-Cube? Die Dinger sehen einfach cool aus, ich wollte schon immer mal wieder was in Richtung l├Âten/Elektronik machen (ich hab sogar eine Blog-Kategorie daf├╝r angelegt!) und dieses Projekt k├Ânnte genau den richten Anteil an Software haben (f├╝r Animationen etc.), denn eigentlich will ich ja auch gerne Software machen!

Da kommt also noch was auf mich zu. Soweit erst Mal nur der Hinweis, ich hab was neues in der Pipeline ­čÖé

8 Gedanken zu „Neues Projekt: Ein 8x8x8 LED-Cube

  1. F├╝r’s n├Ąchste Mal: Der Support von Farnell hat mir best├Ątigt, dass sie neben Gesch├Ąftskunden auch an Studenten liefern (hat wohl was mit der Steuer zu tun). G├╝nstiger und professioneller wirst du Bauteile wohl kaum bekommen. Und die Auswahl ist schon fast pervers.

Schreibe einen Kommentar zu Christoph Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.