.NET Tipps 4: Test auf mehrere Werte

Naja, so richtig ist meine „Serie“ nicht in Fahrt gekommen… Der letzte Teil ist auch schon wieder etwas her 😉

Diesmal geht es um etwas, das mich immer richtig nervt: Ab und zu muss man einen Wert auf jede Menge Möglichkeiten testen. Doch dummerweise muss man den Wert immer wieder hinschreiben:

if(meinTollerWert == "mglk1" || meinTollerWert == "mglk2" ||meinTollerWert == "mglk3")
{
MessageBox.Show("1,2 oder 3!");
}

Ziemlich nervig sowas…

Doch es geht einfacher, wie mir vor kurzem aufgefallen ist, den implizit typisierten Arrays sei Dank:

if(new[] {"mglk1", "mglk2", "mglk3" }.Contains(meinTollerWert))
{
MessageBox.Show("1,2 oder 3!");
}

Ziemlich praktisch, oder? Es wird ein anonymes, automatisch typisiertes Array erstellt, und dann geprüft, ob der Wert im Array enthalten ist. Möglicherweise einen Tick langsamer, aber deutlich kürzer!

Wenn es nicht automatisch typisiert sein soll kann man auch den Typ mit angeben; dann wird das Array so erstellt:

new string[]{"a","b","c"}

2 Gedanken zu „.NET Tipps 4: Test auf mehrere Werte

  1. Hey, super danke 🙂 Den .Net Tipp kann ich gerade sehr gut gebrauchen! An diese Möglichkeit habe ich bisher noch überhaupt nicht gedacht. Hoffentlich kommt deine „Serie“ nun doch etwas in Fahrt? Ich schaue einfach noch mal vorbei, OK?

    So long…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.