iPod – Der genaue Bericht

Ja, ich weiß, der Titel ist bescheuert, aber was besseres fällt mir grade nicht ein… Da ich grade auf einer langen Busfahrt bin habe ich nichts zu tun und schreibe mal den langen Bericht noch mal den ich das letzte mal gelöscht habe.
Bloggen auf der Busfahrt? Nein, ich habe nicht einen Laptop mitgeschlept (ich habe auch gar keinen…) sondern ich blogge von meinem iPod Touch! Möglich wird das alles durch eines der 65.000 Apps, die es im App Store gibt. Das ist auch eindeutig das beste am iPod, denn zwar sind auch die eingebauten Apps cool, aber die aus dem App Store rüsten für jeden Geschmack etwas nach. Dort gibt es jede Menge an Spielen aber auch produktive Apps wie dieses WordPress App. Etwa 2/3 der Apps kosten etwas (79ct bis 7.99€) der Rest ist kostenlos. Das wichtigste App ist auch schon eingebaut: Safari, der Browser. Dank Multitouch kann man damit super im Internet surfen. Nur er spielt kein Flash… Das ist der einzige Kritikpunkt. Für den iPod selber fallen mir aber auch nur 2 Punkte ein: Zum einen hat mit dem iPod nur mit Internet Spass. Zwar gibt es immer mehr freie WLAN HotSpots aber im Auto usw hat man halt kein Internet. Dann taugt der iPod neben Akkufressenden Spielen „nur“ zum Musik hören… aber es ist ja auch eigentlich ein MP3 Player. Der zweite Punkt ist der Akku

So Rückfahrt, es geht weiter.

der Akku. Der hält bei „normaler“ Benutzung nur einen Tag. Besonders ärgerlich ist, dass man ihn nur über USB aufladen kann. Natürlich gibt es diese 230V auf USB Adapter, aber der iPod braucht 1A und mein Adapter hat nur 100mA 🙁
Natürlich hängt die Akkuleistung von der Benutzung ab, wenn man die 3D Grafik nicht nutzt und den Bildachirm ausschaltet, hält der Akku deutlich länger.

Ansonsten kann ich den iPod jedem nur empfen, es macht einfach mehr Spaß auf dem Sofa liegend oder im Garten sitzend im Internet zu surfen, als vor dem PC sitzend… Dafür ist WLAN natürlich Plicht!
Ansonsten ist die Software auf dem iPod (zumindest der Teil von Apple) einfach perfekt durchdacht. Es sind alle Details aber die machen den Unterschied!

P.S Wo meines Bustour hinging? Nach Bad Segeberg! Dort habe ich mir die Karl-Mai-Festspiele angesehen. Auch definitv eine Empfelung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.