Das iPad 2

Skype ist aber bei weitem nicht die einzige App, die es nicht für das iPad gibt. Von den 350.000 Apps sind rund 65.000 für das iPad angepasst, sagt Apple. Leider sind momentan fast alle meines Apps nur solche für das iPhone/iPod, also werden sie auf die doppelte Größe skaliert. Das sieht nicht wirklich schön aus, weil auch die Schrift dadurch verschwimmt. (Siehe Screenshot.) Bei vielen Apps (wie der vom Heise Verlag oder bei vielen Spielen) hätte es wirklich gereicht, wenn dir App die Fläche nutzen würde, eine Änderung des Layouts ist gar nicht nötig.

Bei Spielen reicht der 2x-Modus meist aus, aber bei Text-orientierten Apps ist er wirklich nicth schön. Einiger Hersteller sind hier besonders gemein, und bieten die iPad App separat an, um noch mal Geld zu machen. Das ist meiner Meinung nach wirklich Abzocke, grade wenn die App keinen Unterschied zur iPhone Varriante bietet, sondern einfach nur den Text schärfer anzeigt.

Generell versuchen die Hersteller beim iPad wohl höhere Preise durchzusetzen, hier sind die Preise oft eine oder zwei Klassen höher. Gratis Apps sind selten, und vieles kostet 2,39€, was auf dem iPod nur 0,79€ kostet.

Das die Hersteller für die angepasste Version noch mal Geld haben wollen, finde ich ungerecht, das sie sie teilweise gar nicht anpassen Schade. Dennoch ist der App Store immer noch das Merkmal, das die Apple Geräte perfekt macht. Ohne (vernünftige) Apps sind Tablets einfach nicht das gleiche. Das ist (meiner Meinung nach) das Problem von Android… Aber ich komme vom Thema ab 😉

Eine Sache die ich noch testen muss ist Keynote auf dem iPad, besonders in Kombination mit dem VGA Adapter. Damit könnte ich endlich mal vernünftige Präsentationen bauen, und müsste nicht immer auf das uralte PowerPoint hoffen, das unsere Schule einsetzt.

Fazit: Ein super Tablet, grade im Vergleich zum iPod (2G) ein riesiger Sprung. Definitiv besser als alle anderen Tablets (schreibt überings auch die c’t im Vergleich mit dem Motorola Xoom), auch besser als das iPad 1, auch wenn das noch nicht so zu tragen kommt.

Das war jetzt alles (mal wieder) sehr unstrukturiert, aber ich musste es einfach mal loswerden. Danke fürs Durchlesen. Wenn ihr ein Tablet sucht, nehmt ein iPad 2, das kann man wohl tatsächlich in den meisten Fälle so pauschal sagen. Und das schreibe ich nicht, weil ein Apple-Fanboy bin, oder weil ich Geld dafür bekomme. Das ist meine Meinung, und wohl auch die vieler anderer Leute.

Für weitere Lektüre kann ich echt nur die aktuelle c’t empfehlen, dort wird da ganze noch mal etwas besser beschrieben. Bei Fragen einfach einen Kommentar hinterlassen, ich teste auch gerne was für euch 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.