3DS Reparatur

Nachdem ich bis jetzt in schöner Tradition jedes Jahr immer ein Zelda-Spiel im Urlaub gespielt habe, gingen mir vorletztes Jahr die Nintendo DS Spiele aus, neue Zelda-Spiele gab es nur noch für den 3DS. So ein (neuer) 3DS ist aber nicht ganz günstig, daher hatte ich mir in den Kopf gesetzt, einen günstigen gebrauchten zu kaufen.

Besonders günstig sind bekanntermaßen defekte Geräte 🙂 Beim 3DS gibt es einen sehr häufigen Fehler, bei dem das Gerät beim Einschalten nur noch ein Mal klickt und dann wieder ausgeht. Das passiert, wenn die Verbindung zur oberen Gerätehälfte verloren geht, was scheinbar recht häufig passiert, weil die Flachbandkabel nicht sehr fest sitzen. Das ist aber ein Problem, dass sich recht leicht beheben lässt (man steckt den Stecker eben wieder rein :)) Gesagt getan, ein kurzer Blick bei eBay Kleinanzeigen, und schon war ein Gerät mit der passenden (Fehler-)Beschreibung  gefunden.

Leider war der 3DS doch etwas defekter als gedacht, das Flachbandkabel war beschädigt. Beim Versuch, den 3DS zu zerlegen ist das Flachbandkabel dann komplett gerissen. Hier war also nichts zu machen. Der 3DS ist nach ein wenig Lagerzeit in meiner Schublade schlussendlich wieder bei eBay Kleinanzeigen verkauft worden, mir einer etwas knappen Fehlerbeschreibung *pfeif*

Der nächste war dann aber ein voller Erfolg: Hier sollte angeblich der Spielslot kaputt sein, etwas von dem ich gehofft hatte, es mit ein wenig Löten reparieren zu können. Nachdem ich den 3DS ausgepackt hatte, war ich aber positiv überrascht: Alles funktionierte auf Anhieb und auch der Spielslot machte keine Probleme. Keine Ahnung, was der Vorbesitzer damit gemacht hat… Auf diese Weise hatte ich dann einen Urlaub wieder was zu spielen. (A Link Between Worlds). Für den nächsten Urlaub habe ich dann das Zelda Spiel überhaupt eingepackt: Ocarina of Time.

Leider hielt der Spaß nicht lange an (1:55h laut dem Aktivitätslog): Plötzlich wurden auf dem Top Screen senkrechte Linien sichtbar, die immer mehr wurden, bis der komplette Bildschirm schwarz war. 🙁 In dem Urlaub musste ich dann auf Bücher umsteigen… (Und habe dabei den großartigen Andreas Eschbach entdeckt!) Im Laufe des Urlaubs habe ich dann durch Zufall festgestellt, dass der Bildschirm nur schwarz wird, wenn der 3DS Modus an ist, oder das Spiel in zumindest unterstützt. Wenn man den Webbrowser oder ein altes DS-Spiel spielt, funktionierte der Bildschirm, wie er sollte. Seltsam. Zu Hause wurde dann das Internet zu diesem Thema befragt, aber erstaunlicherweise habe ich nicht dazu gefunden. Nach langer Suche habe ich einen Foreneintrag von jemanden gefunden, der scheinbar das gleiche Problem hatte, eine Lösung gab es aber leider nicht. Leider funktionierte der Bildschirm selbst dann nicht, wenn gar kein 3D Bild angezeigt wurde, selbst das verbieten des 3DS über die Parental Controls hat nicht geholfen…

Schlussendlich habe ich also auch diesen 3DS zerlegt, und das Problem dann auch gefunden:

IMG_1055Da ist wohl ein Kontakt kaputt. Wir reparieren kann man das natürlich auch nicht. Ich habe also ein neues Display bestellt, und das dann auch eingebaut. Dabei hat mir die Anleitung von iFixit sehr gute Dienste geleistet. Ich hatte am Anfang etwas Angst, das ich die Kabel beim durchfummeln durch das Gelenk wieder kaputt machen würde, und das war auch definitiv der anspruchsvollste Teil der Reparatur, aber mit einer guten Pinzette war das schlussendlich auch machbar. In der Anleitung wird übrigens ein Phillips #00 Schraubendreher empfohlen, ich bin mit einer #000 wesentlich besser gefahren. Zwischendrin sah es so auf meinem Schreibtisch aus:

IMG_1176Ja, das unten auf dem Boden ist ein Föhn, anders bekommt man den Kleber nicht ab 😉 Und der Eierkarton ist wunderbar, um Schrauben und andere Kleinteile sauber getrennt aufzubewahren. Ich hatte ja nun schon ein wenig üben im Zerlegen, daher lief alles problemlos. Ich habe es auch tatsächlich geschafft, keine Staubkörner unter das Display zu bekommen, ich habe es direkt vor dem Einbau noch mal mit dem Föhn angeblasen, das scheint mehr geholfen zu haben als endloses polieren mit dem Mikrofasertuch.

Schlussendlich läuft der 3DS jetzt wieder wunderbar, und ich habe tatsächlich ein iFixit-Anleitung, die als „sehr schwer“ markiert war, fehlerfrei umgesetzt. Jay! So, der Urlaub kann kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.