Mein Video Workflow

Ich hatte ja schon mal darüber geschrieben, das ich den diesjährigen Urlaubsfilm nicht wie letztes Jahr mit Pinnacle VideoSpin schneiden will, sondern mit Lightworks.

Damals war ich mir nicht so sicher, da das Programm doch sehr professionell ist, und es mir an Effekten fehlte. Doch jetzt habe ich mich mal rangewagt, und ich denke es war eine gute Entscheidung. Allerdings habe ich nicht alles in Lightworks gemacht, sondern mir noch ein paar Zusatzprogramme zu Hilfe genommen.

Los geht es mit dem Import. Den kann Lightworks zwar per FireWire direkt von der Kamera, aber ich wollte eigentlich nach Szenen getrennte Clips, und ich gehe davon aus, das Lightworks dann nur einen endlos langen Streifen produziert. Den Import hat also Windows direkt und ohne Probleme übernommen. Kamera anschließen, komplettes Band einlesen lassen, und eine Stunde später hat man 12,5 GB an Video in einer AVI Datei.

Weiterlesen

Lightworks Beta: Nichts für Hobbyfilmer

Es ist schon fast eine Tradition: Jedes Jahr nach dem Urlaub wird natürlich auch ein Film produziert. Am Anfang habe ich das mit dem Movie Maker gemacht, dann bin ich zu Pinnacles gratis Software Video Spin gewechselt.

Die hat zwar schon mehr Funktionen als der Movie Maker, aber doch noch ein paar Bugs. Dazu kommt noch, dass ich gerne mehr Funktionen wie Keyframes usw. hätte, und das Programm ab und zu wirklich nerven kann (fehlende Vorschaubilder etc.).

Jetzt hatte ich vor einiger Zeit Lightworks gefunden. Mit dem Programm wurden angeblich schon Hollywood-Filme geschnitten (z.B. The King’s Speech). Jetzt gibt es eine Beta Version kostenlos auf der Website zum Download.

Weiterlesen

Der VideoSpin Bug

Ich bin grade dabei meinen Urlaubsfilm zu schneiden. Dazu nehme ich seit ein paar Jahren immer Pinnacles „VideoSpin“. Das ist quasi die abgespeckte Variante ihrer Videoschnitt Suite. Doch scheinbar hat die einen „kleinen“ Bug: Man sehe sich diese Bilder an:

Ich füge den Titel „Margree´s Dinner“ hinzu, öffne den Titel Editor, ändere den Text in „Dance Show“, schließe den Editor, und aus dem Text wurde „Janz zeigen“. WTF? Was anderes fällt mir dazu jetzt nicht ein…

Wie soll ich den jetzt meine Titel erstellen? Ist das ein Bug, oder ein Easter Egg? Ich werde mal Pinnacle fragen…

EDIT: Für die gratis Versionen gibt es keinen Support… Schade…

Ein neues Tutorial!

Nach dem ganzen Ärger mit unaxus und der Freude über Visual Studio 2010 war ich mal wieder produktiv: Ich habe eine neues Tutorial geschrieben!

Nicht hier im Blog, sondern im xna.mag. Hier ist der Link:

http://www.xnamag.de/forum/viewtopic.php?p=27655

Dort wird erklärt, wie man in sein XNA Spiel einen Creditsscreen einbaut. Und jetzt ratet mal, was tKoD grade bekommen hat? Richtig einen Creditsscreen! Evtl. werde ich davon auch noch mal ein Video machen…