Meine Doodle Rekorde

Google hatte mal wieder eine nette Idee: Zu den Olympischen Spielen gibt es interaktive Doodles in denen man sich „sportlich“ betätigen kann. Das interessante daran: Zumindest die Hürden konnte man auch mit dem Gamepad überspringen, wenn man die Nighly Builds von Chrome oder Firefox nutzt.

Und das besonders schöne am HTML Spielchen: Sie sind natürlich absolut gefeit gegen Manipulation 😉

Da ist keine Bildbearbeitung im Spiel! (Von Firebug habe ich nichts gesagt…)

Code Tabelle für Geocacher

Nachdem wir den letzten Multicache abbrechen mussten, weil wir keine Blindenschrift-Tabelle dabei hatten, habe ich mir jetzt mal die Mühe gemacht, und eine Tabelle mit Brailleschrift, Morsecode, Wingdings (klein und GROß) und den römischen Zahlen gebastelt. Passt genau auf eine halbe A4 Seite (alias A5 Seite). Und weil ich so super nett bin, gibt es das Ding jetzt hier als PDF zum Download:

Download Code-Tabelle

Weiterlesen

Aprilscherz: Post-mortem

Ja, schon wieder ein dummer Titel, ich weiß…

Nach dem ja nun wohl jeder begriffen hat, das mein letzter Post ein Aprilscherz war, interessiert den einen oder anderen ja vielleicht auch die Technik dahinter. Die ist nämlich ziemlich interessant.

Die erste Frage war, wie komme ich an die Posts meines Blogs. Als erstes hatte ich überlegt einfach die letzten fünf fest in die Seite einzubauen, aber das fand ich dann doch langweilig. Dann erinnerte ich mich daran, das ich mal etwas über die wp-load-php gelesen hatte. Wenn man diese Datei in ein PHP-Script einbaut, wird WordPress komplett geladen, aber ohne eine Ausgabe zu erzeugen. Jetzt kann man quasi ein WordPress Theme nachbauen. Der folgende Code steckt hinter der Seite:

Weiterlesen

50 toller Wallpaper

Ja, sehr toller Titel ich weiß…

Aber zum eigentlichen Thema: Ich habe grade 50 unglaubliche Wallpaper gefunden: Hier lang bitte. Sind die nicht wunderschön?

Zum Hintergrund: Der eine oder andere mag sich vielleicht noch an die Chromebooks von Google erinnern, die quasi Chrome als Betriebssystem hatten. Jetzt sollen die doch noch einen Fenstermanager etc. bekommen, also zum „richtigen“ OS werden. Diese Shell soll dann Aura heißen, und genau daher stammen diese Bilder.

Weiterlesen

Wirklich überflüssige Bücher

Ja, es gibt so manche Bücher, die man als Schüler als überflüssig bezeichnen möchte. Aber diese beiden Werke (die es wirklich zu kaufen gibt), machen mich doch etwas sprachlos.

Das erste habe ich bei einem kleinen Einkaufsbummel bei einer Buchhandlung gesehen:

decodeunicode – Die Schriftzeichen dieser Welt

Wie ich selbst gesehen habe, ist das ein wirklich umfangreiches Nachschlagewerk: Alle rund 100.000 Unicode-Zeichen sind dort mit Bild und Nummer aufgelistet. Sicher besonders interessant für … ähm Typographen! Man muss vielleicht noch dazu sagen, dass in dem Buch auch noch ein paar Artikel zum Hintergrund zu Unicode stehen, aber der größte Teil sind wirklich einfach nur alle Schriftzeichen…

Und den Preis für ein wirklich nutzlosen Buch gewinnt:

Weiterlesen

Valentienstag für Mathematiker

Ja, auch Mathematiker freuen sich über ein Herz – auch wenn es nur eine Funktion ist 😉

Also lernen wir mal wieder was über den TI 84+: Es gibt sogenannte Graph-Datenbanken, kurz GDBs, 10 Stück an der Zahl. Darin kann man alle Funktionen (Y=1-0) speichern, zusammen mit den Window-Einstellungen. Zum Speichern dieser Einstellungen gibt es Unter 2nd-Draw-Sto den Befehl StoGDB n. Wenn man sie wieder laden will, muss man das mit RecallGDB n (aus dem gleichen Menü) machen.

Setzen wir das gelernte um: Wir schicken diese GBD an mit TI-Connect an den Rechner, landen sie und freuen uns. Das ganze noch mal in Bildern:

Weiterlesen

Ich bin Autor!

So, jetzt muss ich einfach etwas angeben:Mein erster Zeitungsartikel wurde veröffentlicht! Zu finden in der aktuellen Ausgabe der dotnetpro, oder nach freundlicher Nachfrage bei mir zu Hause (wenn einer der Blog Leser rein zufällig übermorgen bei mir vorbei kommen sollte ;))

Und ich muss sagen: Das lohnt sich! Der Artikel umfasst 6 Seiten über DynamicLua und hat eine ganze Menge Geld gebracht… Danke noch mal an Tilman Börner und Matthias Lohrer für die freundliche Betreuung und Fragen-Beantwortung 🙂

Grenzen der Technik II

Interessant… Nach der 300minütigen Matheklausur wurden wir auf den nächsten Fehler im TI 84+ hingewiesen:

Die Aufgabe war es, zu untersuchen, ob das Integral der Funktion in Y1 von 0 bis unendlich existiert (uneigentliches Integral). Und man könnte ja nun auf die Idee kommen, einfach die größtmögliche Zahl für unendlich einzusetzen: 1099 mit mehr (oder weniger) kann der Rechner ja bekanntlich nicht umgehen.

Dummerweise gibt es wohl einen Bug in der Software, denn ab 105 wird das Integral (das auch in Bild 3 zu sehen ist) leider null… Die richtige Lösung bekommt man mit der oberen Grenze von 100o: -70. Oder natürlich auch per Hand…