WordPress und Analytics mit Analyticator

Wie man ja den Datenschutzerklärungen entnehmen kann, wird auf diesem Blog Google Analytics eingesetzt. Bis jetzt hatte ich den Trackingcode manuell in den Footer kopiert. Keine große Sache, solange man ein wenig Ahnung von HTML hat. Jetzt habe ich aber ein tolles Plugin gefunden: Google Analyticator. Dieses Plugin wird zuerst mit eurem Google Account verbunden und liest so eure Analytics Accounts aus, und bindet automatisch den Trackingcode ein, sogar die neuest Version, die anasyncron arbeitet, also die Seite etwas beschleunigen sollte.

Das ist ja noch nichts besonderes, dafür gibt es viele Plugins, aber jetzt kommt das tolle: Wenn ihr eingelogged seit (sogar nach Rolle auswählbar) kann es den Trackingcode verstecken oder mit einer Variable versehen! Diese Variablen kann man man dann entweder in der Analytics Ansicht rausfiltern, oder den Filter noch eher ansetzen: Bei mir werden alle Besucher, die als admin gekennzeichnet sind, einfach nicht gezählt. Warum dann nicht einfach den Code verstecken? Der Code ist die Voraussetzung für das PageOverlay, wo dann für jeden Link die Klickrate angezeigt wird.

Dann werden durch dieses Plugin jetzt alle Download nicht mehr als Klicks, sondern als Events gezählt. Auch sinnvoll, denn so kann man sie super getrennt betrachten. Ihr seht schon, ich bin echt begeistert von dem Plugin 😉

Aber das beste kommt noch: Das Plugin hat auch noch ein eingebautes Dashboardwidget (heißen die Dinger so?) mit denen ihr die letzten 30 Tage überblicken könnt. Das sieht dann so aus:

Wie man sieht werden auch noch die Top Refferer angezeigt, und noch viel mehr. Einziger Kritikpunkt: Auf der Analytics Seite (die man per Link aufrufen kann) kann man der MauseOver die Daten für jeden Tag sehen. Hier kann man nur die Entwicklung sehen, und im Tooltip den besten und letzten Tag abrufen… Das könnte man mit Flash noch besser machen!

Fazit: Ich bin sicher kein Analysefreak, der jeden Klickpfad optimiert, aber ein bisschen übersicht, wie das, was man schreibt ankommt muss schon sein. Das bietet dieses Plugin mit viel Komfort. Klare Empfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.