Umzugspläne

Ich hatte es ja schon mal angedeutet, dieser Blog soll umziehen. Mit meinem momentanen Webhoster bin ich ja nicht wirklich zufrieden (der eine oder andere erinnert sich evtl.), und da der Vertrag am 20. Februar ausläuft will ich das mit einem Wechsel verbinden.

Mein momentaner Favorit ist netcup, die in den Restposten einen vServer anbieten, der mir zusagt: Ziemlich günstig (3,60€ pro Monat) aber dennoch leistungsfähig genug (1Ghz, 200-600MB RAM, 40GB HDD). Das klingt im ersten Moment nicht viel, sollte aber nach meinen Tests in einer VM durchaus reichen (die startet sogar noch  mit 50MB…). Dabei handelt es sich um einen vServer, also nicht nur Webhosting. Erfordert etwas mehr Arbeit, aber ich kann z.B. auch meinen eigenen SVN Server betreiben. Ich habe in meiner VM den Server schon mal “probe gefahren”, und habe dabei eine Menge über Linux gelernt 😉 , aber ich denke, ich bin jetzt in der Lage einen Server zu administrieren…

Was bedeutet das für euch, die Leser? Nichts, wenn alles glatt geht 😀 Ich werde den neuen Server mit ca. einem Monat Vorlauf mieten, und nachdem ich alles überspielt habe, die DNS Einträge umstellen. Ab einem bestimmten Zeitpunkt werde ich den Blog hier einfrieren, da ich dann den SQL Dump überspiele. Kommentieren wird dann nicht mehr möglich sein, bis alle DNS Server die neue IP ausliefern. Das sollte maximal 3 Tage dauern…

Natürlich ist so ein Umzug immer eine Gelegenheit etwas zu ändern, und auch ich habe ein paar Pläne:

  • thekingdomofdarkness.de wird wegfallen. Als ich diese Website gemietet hatte, habe ich einen zweiten Domain sehr günstig dazu bekommen, daher stammt diese Seite. Damals hatte ich noch gedacht, ich würde öfter an dem Spiel weiterarbeiten, doch jetzt ist es doch relativ still darum geworden. Die Schule frisst einfach zu viel Zeit. Ich werde das Spiel zwar nicht aufgeben, aber für eine eigene Website ist es definitiv zu viel, daher werde ich die Informationen hier eingliedern.
  • Mein SVN-Server wird von Assembla auf meinen vServer umgezogen. Auch wenn ich mit Assembla sehr zufrieden bin, werde ich natürlich meinen Server auch nutzen und einen eigenen SVN-Server betreiben.
  • Bugtracker und Portofolio werden modernisiert. Hier sind meine Pläne noch etwas wage: Im Grunde will ich meinen Bugtracker durch eine Projektmanagementsoftware wie Trac oder Redmine ersetzen. Hier soll dann evtl. auch mein „Portofolio“ hin umziehen. Auf jeden Fall wird diese Software dann auch mit dem SVN-Server verbunden werden. Das ist aber alles noch etwas wage, ich teste grade noch Trac, dazu werde ich noch mal einen eigenen Beitrag schreiben.
  • Eventuell wird SimpleScreenshot Open Source werden. Auch hier noch nichts festes, aber ich denke momentan darüber nach. Dazu werde ich auch noch mal die Konzeption etwas überarbeiten, um wirklich wieder auf das Simple zu kommen.

Das waren erst Mal alle Pläne, ist ja auch genug Arbeit. Der Blogumzug muss bis zum 20. Februar geschehen, der Rest hat theoretisch auch noch mehr Zeit, wird sich aber wohl im gleichen Zeitrahmen bewegen.

Wenn noch jemand Tipps in Richtung Trac/Redmine/Bugtracker/SVN hat, immer her damit, so kann ich mich da noch nicht entscheiden…

2 Gedanken zu „Umzugspläne

  1. Mir geht es so ähnlich 😉
    Trac gefällt mir sehr gut (auch von wegen Community), aber Redmine hat das Killerfeature…
    Ich werde wohl mehrere Tracs benutzen müssen 🙁
    Wofür hast du dich denn entschieden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.