Runes of Magic

Nach dem mir eigentlich überlegt hatte auf diesem Blog nicht über PC-Spiele zu schreiben mache ich es jetzt doch… nicht ganz ohne Grund, den wenn ich Glück habe Gewinne ich für diesen Post ein paar Diamanten für Runes of Magic. Obwohl dieser Eintrag also schon etwas als Werbung gedacht ist, habe ich mir vorgenommen das Spiel kritisch darzustellen.

Zuerst einmal zu den Fakten: Runes of Magic(kurz RoM) ist ein kostenloses MMORPG, also ein Online Rollenspiel. Hier in Deutschland wird es von der Firma Frogster unterhalten, das Original Spiel stammt aus dem asiatischen Raum. Im Gegensatz zu anderen importierten Spielen dieser Art gibt es bei RoM eine sehr spannende Hintergrundstory(meiner Meinung nach), und es geht nicht nur darum Monster nieder zu metzlen. Das Spiel ist, wie schon gesagt, kostenlos, aber es gibt die Möglichkeit gegen echtes Geld, das in sog. Diamanten umgetauscht wird, Gegenstände im Spiel zu kaufen. Diese sind aber nicht notwendig um im Spiel voran zukommen, die meisten davon sind nur etwas für Leute die einfach nur schnell das höchste Level(55) erreichen wollen und keine Augen für die Story haben. Das einzige was ich aus dem Item Shop gerne hätte, ist ein Pferd, da einige Laufwege doch sehr lang sind. Damit wäre wohl auch klar, warum ich diesen Beitrag verfasse…

Der Spielumfang ist erstaunlich groß, zudem wurde er in der letzten Zeit auch noch mal um ca. 1/3 vergrößert. Es gibt 2 Rassen(Menschen und Elfen) und 6 Klassen. Jeder Charakter hat aber gleich 2 Klassen zwischen denen er wechseln kann. Die jeweilige andere Klasse beeinflusst die aktive Klasse aber auch. So gibt es also eigentlich 30 Klassen.

Die Grafik ist auf dem Stand des Genres, aber im kompletten Vergleich relativ schlecht. Das ganze Spiel ist in bunten Farben gehalten, aber ich habe damit kein Problem.

Der Sound ist sehr unterschiedlich, die Hintergrundmusik ist seht schön, aber selten… Die Umgebungssounds schwanken zwischen annehmbar und grade zu peinlich. Aus diesem Grund habe ich die Sounds ausgeschaltet…

Das Balancing zwischen den einzelnen Spieler ist seht gut, auch wenn es gewisse Leute gibt die meinen Schurken wären die schlechteste Klasse(ich bin Schurke…) Sogar der Community Manager, Silberfuchs, war auf der gamescom der Meinung… Nun ja…

Alles in allem ein sehr gutes Spiel, grade dafür, dass es kostenlos ist. Aber es kann sich sehr wohl auch mit Genre Riesen wie World of Warcraft messen! Zwar bieten solche Spiele deutlich mehr Inhalt, aber für Preise von 13€/Monat! Das bin ich nicht bereit zu zahlen!

Ich finde das Konzept, ein Spiel über den Item Shop zu finanzieren sehr gelungen, und es scheint auch aufzugehen. Ich mag solche monatlichen Gebühren nicht, weil man sich dann immer verpflichtet sieht, das Spiel zu spielen. Das ist bei RoM anders. Die Preise sind im ersten Moment etwas hoch(ca. 15€ für ein Pferd), aber im Vergleich zu 156€/Jahr für andere Spiele dann doch sehr günstig, da man ja keinerlei Kaufverpflichtungen hat.

Negativ ist auch, das es kein sehr ausgereiftes PvP System gibt. Die Kämpfe gegen Spieler haben noch keinen wirklichen Sinn, und das Rufsystem ist noch nicht wirklich ausgearbeitet. Damit habe ich keine Probleme, denn ich kämpfe lieber gegen Monster, nicht gegen andere Spieler. Ich finde es einfach nervig, wenn man beim vor-sich-hin-spielen ständig von anderen Spielern angegriffen wird.

Ich finde folgende Sachen zeichnen Runes of Magic besonders aus:

  • Jeder Spieler hat ein eigenes Haus, das er für sich gestalten kann.
  • Jede Gilde hat nach einiger Zeit eine Burg, die von der ganzen Gilde gemeinsam gestaltet werden kann.
  • Das oben beschriebene duale Klassensystem
  • Der Publisher ist sehr aktiv und veröffentlicht im 3 Monatsrhythmus neue Inhalte – völlig gratis!
  • Als einziges mir bekanntes Free2Play Spiel unterstützt Runes of Magic Addons

Der Rest des Spiels ist eigentlich das übliche… es gibt Instanzen, Gruppen, Gilden, Quests, usw.

Wertungen

Natürlich sind andere Leute andere Ansichten, und es gibt unzählige Endlosdiskussionen, ob WoW oder RoM besser ist… Aber ich habe hier mal ein paar Wertungen von Spielezeitungen rausgesucht:

spieletipps meint: Ein sehr gutes Rollenspiel, das praktisch kostenfrei daher kommt. Und die duale Klassenwahl motiviert! – 78/100 Punkten

GameStar – 79 % (Ausgabe 06/2009)
„Sie spielen World of Warcraf schon so lange, dass in Sturmwind und Orgrimmar Straßen nach Ihnen benannt sind? Dann gehen Sie doch mal fremd – ohne Abo-Gebühren!“

PC Games – 80 % (Ausgabe 06/2009)
„Kaum ein kostenloses MMORPG bietet derzeit so gute Qualität.“

PC Action – 80 % (Ausgabe 06/2009)
„Wie guter Wein: Schon jetzt ansprechend, nach ein weneig Zeit vielleicht schon besser.“

ComputerBild Spiele – Note 2,88 (Ausgabe 07/2009)
„Für ein kostenloses Spiel ist „Runes of Magic“ gut.“

SFT Magazin – Note 2,10 (Ausgabe 05/2009)
„Der Inhalt ist vom WoW-Niveau noch weit entfernt, aber auf dem richtigen Weg.“

Quelle: spieletipps.de

Testberichte

Und natürlich haben auch andere Runes of Magic getestet:

Hier ist ein Test von Spieletipps.de

Und hier von gamona.de

Bilder

Einmal eine Sammlung bei 4Players

Und ich habe auch mal ein paar von meinen (ungestellten aber zur Sicherheit zensierten) Screenshots hochgeladen:

… und auch bewegte Bilder gibt es in Massen. Einiges davon sind Trailer, einiges private Videos(nicht von mir)

Videos




Was habe ich nach so vielen Infos noch vergessen? Ach ja: Einen Link!

Hier gehts zur offiziellen Seite von Runes of Magic!

Ein Gedanke zu „Runes of Magic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.