London 2

Mangels Internetzugang hier im Hotel wird wohl auch dieser Artikel erst erscheinen, wenn ich wieder zu Hause bin.

So, machen wir also weiter mit „Ich schreibe Sachen auf, die mir zu London einfallen“. So langsam haben wir die wichtigsten Sehenwürdigkeiten abgeklappert, auch wenn die Westminster Abbey leider geschlossen war (natürlich nur Freitags…). Davor hing noch ein Schild, das das zwar eine Kirche sei, aber es ja auch noch andere gibt, und man hier leider nicht umsonst beten kann. Naja, müssen wir wohl die £20 zahlen. Ja tatsächlich, das iPad hat auch eine Taste für das Pfundzeichen 🙂

Ganz wichtig war natürlich der Besuch der Apple Stores, auch wenn de gar nicht geplant war. Ist schon beeindruckend dar, ich hatte vorher noch keinen „richtigen“ Apple Store gesehen. Neben jedem Mac liegt ein iPad 2, das nur dafür da ist, den Preis und ein paar Infos anzuzeigen… Die haben’s echt gut da. Ich würde gerne ein paar Fotos zeigen, aber leider hab ich kein Camera Connection Kit, und kann daher nur Fotos mit dem iPad machen. Und da bin ich nicht mal sicher, ob die überhaupt ohne Intenet gespeichert werden. Werden wir ja sehen.

So weiter im Text (bzw. im sinnlosen rumgeschreibe). Morgen wollen wir versuchen auf das London Eye zu kommen, das Riesenrad an der Themse. Dummerweise muss man die Karte eine ganze Zeit im Vorraus kaufen, weil der Andrang so groß ist. Das Risenrad braucht eine halbe Stunde für eine Umdrehung, aber es hat am Bode immer noch bestimmt einen Meter pro Sekinde drauf, so dass sie es für jede Kabiene anhalten müssen, wenn die 25 Insassen wechseln. Darus berechen wir: Es ist…groß. 😉 Dazu gibt es noch ein 4D Show (mit Zeitmaschiene???), wohingegen es im London Dungeon eine 5D Show geben soll, was mir doch etwas zu denken gibt…

Jetzt werde wir erst Mal, sehen, dass wir etwas zu Essen bekommen. Mal sehen, vielleicht gibt es ja noch einen dieser wahnsinnig spannenden Einträge, die die Besucherzahlen meines Blogs gleich in verdoppeln werden 😉 So wie es aussieht werden wir wohl nicht mehr nach Greewich kommen, auch wenn ich gerne einen Geocache auf dem Nullmeridian gehoben hätte. Wieso schlägt das iPad „Nullmeridian“ vor, nachdem ich nur „Null“ eingeben haben? Aber ich drifte ab, und ich glaube wir lassen das ganze jetzt mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.