Hydorah

Ich habe ein neues Lieblingsspiel, wenn mir langweilig ist: Hydora. Ein geniales Retro 16-Bit Spiel, das zwar extrem schwer aber auch extrem süchtig machend ist. Hier erst mal ein paar Screenshots: (Leider nur aus den ersten beiden Leveln, wie gesagt es ist schwer)

Klar, keine super 3D Grafik, aber ein toller Stil. Zu der Grafik kommt die super Musik. Die passt perfekt zum Gameplay, nicht nicht aufdringlich und wird auch nicht langweilig. Damit ihr auch mal ein paar andere Level sehen könnt, und die Musik genießen, hier der Trailer:

Dazu kommt noch ein zwar schwerer aber absolut faires Gameplay, man weiss immer, warum man verloren hat. 😉

Mehr Screenshots usw. gibt auf der Website.

Auch wenn ich das Spiel grade ein wenig (;)) überheblich gelobt habe, muss ich dennoch ein bisschen Kritik üben: (Schon damit niemand denkt, ich würde dafür Geld bekommen…)

  • Auf manchen Rechner scheint die Musik nicht zu funktionieren
  • Die Tastenbelegung wird bei mir nicht gespeichert, und die vom Gamepad kann man erst gar nicht ändern
  • Es ist zu schwer 🙂

Jetzt hab ich schon wieder was, das mich von tKoD abhält 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.