Das iPad 2

Sie messen bis zu 5x mehr Leistung, aber mit einem Zusatz: die Chips des iPad zwei haben einen fest verdrahtete Antialiasing Einheit, die keine zusätzliche Leistung kostet. Das ist natürlich ein Trumpf: Entwickler können auf dem iPad 2 in Ihren Spielen einfach das Antialiasing aktivieren, wodurch sie dort noch besser aussehen. Das machen wohl einige auch schon, z.B. Real Racing 2. Das kann ich aber mangels des Spiels nicht bestätigen.

Ein häufiges Argument ist, das iPad zwei hätte eigentlich keine Vorteile gegenüber dem iPad 1. Auch mit einer Grafikdemo (Epic Citadell) ließ sich dieser Vorwand nicht entkräften. Dem lässt sich nur eines entgegensetzen: Noch nicht. Ich wette, das es bald findige Entwickler gibt, die nicht nur das Antialiasing aktivieren, sondern ungeahnte Grafiken möglich machen. Das ist natürlich vor allem für Spieler interessant, aber ich wollte dieses ewige Argument mal entkräften. Das iPad zwei ist eine wirkliche Verbesserung, auch wenn man es noch nicht merkt.

Neben den inneren Werten hat sich auch das Äußere verändert: Durch die abgeflachten Ränder wirkt das iPad 2 deutlich dünner als das erste, und lässt das schon fast klobig wirken. Das Gewicht wurde zwar nur wenig verringert, aber ich finde das es jetzt den Punkt erreicht hat, wo es nicht mehr „schwer“ ist. Genau richtig, um es in einer Hand längere Zeit zu halten, perfekt zum lesen.

Was ist noch neu? Ach ja, die Kameras. Die sind ein wenig seltsam. Die Fotos die sie machen sind eigentlich schlecht (besonders die vordere, aber die ist ja dafür auch nicht gedacht.) Alles Fotos in diesem Artikel sind mit der iPad 2 Kamera gemacht (außer denen, die das iPad zeigen natürlich ;)). Seltsamerweise sind aber die Videos nicht schlecht. Hier ein kleines von mir gefilmtes Beispiel:

So richtig weiss ich auch keinen Nutzen für die Kamera, wenn man damit fotografiert sieht man ziemlich bescheuert aus…

Ansonsten kann man mit der Kamera noch Photo-Booth verwenden, was aber auch nicht so wirklich viel Sinn hat, ober über FaceTime telefonieren. Das hat leider gar nicht funktioniert, entweder hat es beim Angerufenen nicht geklingelt, FaceTime auf dem Mac ist beim Annehmen des Anrufs abgeschmiert, oder das Bild war weg. Hier sollte Apple noch deutlich nachbessern.

Ein wirkliche Alternative ist Skype auch nicht, weil es nur als iPhone App vorliegt, und des wegen auch das Videobild nur in der kleinen Auflösung ausgibt. Das dann auf iPad Größe gezogen ist nicht wirklich schön. Mir ist es absolut schleierhaft, warum Skype nicht auch eine iPad App im Angebot hat, ihr Dienst funktioniert nämlich wenigstens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.